Die Membranlufttrockner mit Vorfilter entfernen Öl, Schmutzpartikel und Feuchtigkeit aus Druckluft selbst unter härtesten Bedingungen. Sie gewährleisten minimalen Druckabfall und Spülluftverlust bei gleichzeitig höchstmöglicher Effizienz.
Dadurch sparen Sie während des gesamten Produktionsprozesses Zeit und Geld. Von kleinen Räumen bis hin zu Umgebungen mit schwankenden Temperaturen: SD-Trockner bieten selbst unter den unterschiedlichsten extremen und widrigen Bedingungen zuverlässige Leistung.

SD Membrantrockner

Die feuchte Druckluft durchströmt das Innere der Hohlfasern. Der in der Druckluft enthaltene Wasserdampf dringt dabei durch den beschichteten Mantel der Hohlfasern nach außen. Dazu ist ein Konzentrationsgefälle des Wasserdampfes zwischen dem Inneren und dem Äußeren der Hohlfaser nötig.

Vom getrockneten Hauptvolumenstrom des Kompressors wird ein Spülluftstrom abgezweigt und entspannt. Da die maximale Luftfeuchtigkeit volumenabhängig ist, sinkt die relative Luftfeuchtigkeit. Die Spülluft wird sehr trocken. Der trockene Spülluftstrom umfließt die Hohlfasern und sorgt für das nötige Konzentrationsgefälle des Wasserdampfes. Der Spülluftstrom kann ungefiltert ins Freie entweichen. Bei dieser Trocknungsfläche fällt kein flüssiges Kondensat an. Die Feuchtigkeit wird mit der Spülluft in Form von Wasserdampf abgeführt.

Wir sind Autorisierter Atlas Copco Händler 

 

  Wir haben verschiedene

  gebrauchte Anlagen

  im Angebot.

  Fragen Sie uns!

Kataloge

Druckluftsysteme mit den Katalogen unserer Partner finden Sie unter DOWNLOADS

Pneumatik

Handel von Pneumatikartikel und Bau/Reparatur von Steuerschränken bzw. Tafeln

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok